Startseite2005-2009boa-summernight's 2009

Petrus wollte leider nicht mitfeiern

Die BoA Summernights litten unter dem alles andere als sommerlichen Wetter
Martin zürcher


Es ist schon ärgerlich, wenn sich viele junge Menschen mit Herzblut und Einsatz an allen Fronten für eine gute Sache einsetzen, Petrus sich dann aber nicht an die Wetterbestellungen hält. Schon am Freitag, als der Konzertabend als erste der beiden BoA Summernights angesagt war, öffnete Petrus noch vor Konzertbeginn die Schleusen und fuhr die Temperaturen empfindlich nach unten.

Trotz den widrigen Umständen fand sich aber eine ansehnliche Gästeschar auf dem Badigelände ein. ChueLee, die den Konzertabend eröffneten ist es im Verlaufe ihres Gigs dann aber gelungen, ihren Fans so richtig einzuheizen. Beim Mitsingen, Freiübungen machen und dank Tanzspielen wurde es den Fans nicht nur ums Herz warm. Noch eine und noch eine und noch eine Zugabe sorgten für gute Laune bei den Gästen.

Hartes Los für Gogo

Aextra aus Thun lieferten danach ehrlichen, gradlinigen und direkten Sound, ohne Firlefanz und doppelten Boden und brachten damit viel gute Stimmung in der Kölliker Badi. Trotz der angeheizten Stimmung wurde das Wetter immer schlechter und die Temperaturen sanken weiter.

Gogo Frei lebt seit über 30 Jahren in Kölliken. Er konnte also mit Gogos special Box vor heimischem Publikum auftreten. Allerdings hatten sich bis morgens um ein Uhr, als sein Gig begann, die Reihen der Konzertbesucher schon arg gelichtet. Gerade noch etwa 30 Fans hielten den struben Wetterverhältnissen stand, um dem Konzert zu lauschen.

Besseres Wetter am Samstag

Als sich am Samstagnachmittag plötzlich die Wolkendecke öffnete und sich die Sonne in ihrer ganzen Pracht zeigte, konnten die Veranstalter wieder etwas Hoffnung haben, dass zumindest der Summernight Partyabend mit DJ Roger Brogli etwas mehr Gäste in die Kölliker Badi bringen würde. Vorsichtshalber wurden jedoch im Festzelt Heizstrahler installiert, was sich in der Folge als goldrichtig herausstellen sollte, da es wieder kälter wurde. Andy Häfeli von BoA Veranstaltungen zog zum Schluss ein durchzogenes Fazit: «Wir haben eigentlich alles richtig gemacht. Die, die da waren, machten alle keine unglücklichen Gesichter. Aber Fakt ist, etwas mehr Gäste hätten es sein können.»
Quelle Zofinger Tagblatt / MLZ; 13.07.2009

flyer boa-summernight's 09



Fotos Freitag Abend

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fotos Samstag Abend

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bericht Zofinger Tagblatt vom Montag 13. Juli 2009

anklicken um zu vergrössern