Startseite1999-2004Badi Open-Air 1999

Bericht

Das von Andy Häfeli, Raphael Meier, Patrik Peter, Stefen Segessenmann, Renato Joller und Thomas Reck, sechs Jugendlichen aus Kölliken und Safenwil organisierte Openair ging am 7. August bei besten Wetterverhältnissen und mit begeistertem Publikum reibungslos über die Bühne.

Zur Überwachung stellten sich drei Polizisten mit zwei Hunden aus Kölliken zur Verfügung.

Am Mischpult wurde der Kölliker Matthias Haueter engagiert. Er sorgte für den richtigen Mix. Die Lichtanlage wurde günstig von Kurt Bysäth aus Kirchleerau zur Verfügung gestellt.

Das Konzert startete um 15:30 Uhr mit der Jazzband Royal Sonesta. Leider waren zu diesem Zeitpunkt die Jazzfans noch nicht anwesend somit fiel der Applaus etwas mager aus. Auch Daniel Hunziker der anschliessend spielte und auch für die Kinder Songs im Repertoire hatte erhielt nicht gerade ein riesen Feedback.

Die Anschliessende kölliker Band “Black - Snake” sorgte für einen Musikstielwechsel. Mit verschiedenen Rocksongs “heizten” sie den Anwesenden Fans ein.

Die Gruppe Chitagong welche französischer Funk spielte konnte beim jüngeren Publikum keine Begeisterungsstürme hervorrufen.

Mittlerweile trafen auch immer mehr Besucher ein.

Zur Auflockerung zeigte dann das Fitnesscenter Galaxy Sport aus Safenwil eine Bodibuilding-Show welche das gesamte Publikum zur Bühne lockte.

Nach diesem vielen Muskeln gabs dann wieder etwas Musik. Es traten danach die “Altrocker” “The Box” auf.

Mit diversen Rock-Oldies steigerten sie die Begeisterung der Anwesenden.

Die Gruppe Stoned - Boys erhöhte nicht nur die Lautstärke des Konzert’s sondern auch die Begeisterung vor allem bei den jüngeren Gästen.

Als kurze Zeit später die Dance-Nation Rich angesagt wurde stürmte Jung und Alt zur Bühne. Mit einem Bühnenfeuerwerk startete die Show mit der 18 köpfigen Streetdance-Gruppe. Rund eine halbe Stunde brachten diese die Badi Kölliken zum Kochen. Vor allem das jüngste Mitglied der Truppe der 6 Jährige Sasha brachte die Menge zum toben. Die Truppe konnte die Bühne erst nach einer Zugabe verlassen.

Die Band “SILVER Inc.” aus Sursee zogen die Fan’s im wahrsten Sinne des Worte auf die Bühne. Die Fans tobten unermüdlich eine volle Stunde zum mitreissenden Sound.

Die Gruppe Onan fegte mit ihrem Mundart-Hip-Hop weiter dem Ende des Anlasses entgegen. Zum Abschluss des gelungenen Festes bot Onan und Silver ein Special-Effect in Form einer Zugabe unterstrichen von einem Feuerwerk.

tre (Aargauer Tagblatt)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.